Zukunftsforum Gladenbach

Im Frühsommer haben wir im Rahmen eines informellen Treffens Kontakt zur Projektgruppe Radverkehr des Zukunftsforums Gladenbach aufgenommen.

Im erfrischend offenen Gespräch stellte sich heraus, dass man in Gladenbach mit ganz ähnlichen Strukturen zu kämpfen hat, wie zum Beispiel in Wetter: Radverkehr war und ist bisher kein großes Thema und muss erst aus dem Dornröschenschlaf geholt werden.

Es fand ein ausgiebiger Austausch bzgl. unserer jeweiligen Aktivitäten statt wodurch beiden Gruppen wichtige Impulse gegeben wurden. Wir haben beschlossen weiterhin in Kontakt zu bleiben und gerne auch gemeinsame Aktionen durchzuführen. Eigentlich müssten sich die Akteure innerhalb der Radverkehrsförderung gerade im ländlichen Raum noch besser vernetzen. Die Situation und Herausforderungen sind hier sehr ähnlich, unterscheiden sich jedoch oft deutlich von denen im urbanen Raum. Das Radverkehrsforum Marburg-Biedenkopf, welches seit 2015 existiert, bietet hier nicht den richtigen Rahmen, da die Organisationsform dafür zu unflexibel ist.

Da am 1. November die Bürgermeisterwahlen anstehen, zeigen sich die Gladenbacher gerade höchst aktiv. In einer ähnlichen Aktion, wie wir sie für Cölbe durchgeführt haben, wollen sie mit Hilfe eines Fragenkatalog herausfinden, wie die Kandidaten zum Thema Radverkehr stehen. Wir werden hier über die Ergebnisse berichten.

Die Radler im Zukunftsforum sind übrigens besonders gastfreundlich!
Neben den corona-konform geerntet und für jeden Teilnehmer einzeln verpackten Kirschen aus dem Garten von Hermann Schulz haben wir ein ganz besonderes Gastgeschenk erhalten.
Seht selbst:

Radroutensammlung mit Fahrradkarte Südliches Hinterland des BUND von 1993

Als ich darin den Fahrplan der Salzbödebahn fand, dachte ich:
„Hoffentlich ist er in der nächsten oder übernächsten Ausgabe auch wieder drin – und dann mit besserer Taktung“

Bahnfahrplan Niederwalgern-Herborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.